Weihnachtsferien

In den Weihnachtsferien (vom 24.12.18 bis 04.01.19) machen wir Urlaub!

 

Am 27. und 28.12. sowie vom 02.-04.01. können Sie sich bei Bedarf an unsere Vertetung wenden:

Praxis Dr. Wilhelmi und Behrens

Vordere Ledergasse 4-6
90403 Nürnberg

Telefon 0911 2009807

www.kjp-gemeinschaftspraxis.de

 

 

An den Feiertagen und Wochenenden erreichen Sie den Ärztlichen Bereitschaftsfdienst der KVB unter der Telefonnummer 116117.

 

In Notfällen

wenden Sie sich an die Amublanz der Kinder- und Jugendpsychiatrie im Nordklinikum Nürnberg. Telefon 0911 398 2800.

Einladung zum Elterntraining

Winter 2019

 

  • Sie erhalten theoretische Informationen sowie viele praktische Tipps.
  • Sie können sich zu einzelnen Bausteinen oder zum gesamten Kurs anmelden.
  • Die Termine sind jeweils dienstags von 10:00 bis 11:30 Uhr
  • Der Unkostenbeitrag beträgt 7.- € pro Termin und Familie
  • Bei Interesse, wenden Sie sich an die Therapeuten oder die Rezeption. 
Termin Thema Leitung
29.01.19

Grundlagen für eine gute und gesunde Entwicklung meines Kindes

- Entwicklung eines positiven Selbstbildes

- Entwicklung von Fertigkeiten und Fähigkeiten zur Alltagsbewältigung (in Kindergarten, Schule und zu Hause)

- Entwicklung eines positiven Selbstbildes

Bakowski

Wohletz

05.02.19

Spielen trainiert das Gehirn

Spielen...

   lässt neue Nervenzellen sprießen

   ermöglicht Emotionskontrolle und soziales Lernen

   baut Angst und Stress ab  

   trainiert das Gefühl für den eigenen Körper

   erbessert die Aufmerksamkeit 

   fördert Entwicklungs- und Lernprozesse

Bakowski

Wohletz

19.02.19

Die Eltern-Kind-Beziehung stärken und verbessern

- Mein Kind besser verstehen

- Stärken und Schwächen erkennen

- Entwicklung eines positiven Selbstbildes

Bakowski

Wohletz

26.02.19

Grenzen setzen, Regeln einhalten

- Sich selbst und andere wahrnehmen

- Regeln sinnvoll lernen - Konsequenzen erfahren

- Sozialer Umgang

Bakowski

Wohletz

19.03.19

Medizinische Aspekte

- Bei Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen

- Möglichkeiten der medikamentösen Behandlung

- Zusammenhang mit anderen Erkrankungen

Dr. Pirkl